AMINO-BEAST – EAA (ESSENTIELLE AMINOSÄUREN)

Warum unser AMINO-BEAST eine sinnvolle Ergänzung zu deinem Sport sind und warum BCAA isoliert nur wenig Sinn machen, erfährst du in diesem Artikel.

Wie in unseren Ernährungsbasics bereits besprochen, sind Aminosäuren der Baustein eines jeden Organismus. Völlig zu Recht nennt man sie daher auch die "Bausteine des Lebens". 

Was sich liest wie ein lauwarmer Werbeslogan, ist trotz allem eine absolut korrekte Bezeichnung. Was hierbei allerdings untergeht, ist die Tatsache, was genau der Körper eigentlich mit den aufgenommenen Aminosäuren macht, im Regelfall nämlich nichts weiter, als andere Aminosäuren zu bilden und diese bzw. natürlich auch die Ursprungsform, für diverse Stoffwechselprozesse zu nutzen. Warum das wichtig ist, erfährst du im weiteren Verlauf des Artikels.

Aus den bekannten Aminosäuren stechen nun wiederum 8 Stück besonders hervor und zwar deshalb, weil wir sie zwangsläufig zum Leben brauchen und nicht selber bilden können. 

Das gilt übrigens für die meisten Tierarten und weil das nun mal so ist, nennen wir diese 8 Aminosäuren essentielle Aminosäuren, abgekürzt auch EAA genannt, was wiederum für den englischen Begriff "essential amino acids" steht. 

Daher auch die Unterteilung von Aminosäuren in essentielle und nicht essentielle Aminosäuren. Als EAA bezeichnet man folgende 8 Aminosäuren:

  • L-Isoleucin
  • L-Leucin
  • L-Lysin
  • L-Methionin
  • L-Phenylalanin
  • L-Threonin
  • L-Tryptophan
  • L-Valin

Wer jetzt aufmerksam mitgelesen hat, dem sind die 3 als BCAA (branched chain  amino acids) bekannten Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin aufgefallen. Ja richtig, die BCAA gehören zu den essentiellen Aminosäuren, daher auch der Irrglaube, eine separate Zufuhr von BCAA würde einen verbesserten Muskelaufbau und die Gains des Todes zur Folge haben. 

Dem ist leider nicht so. Wenn ich überlege, wieviel Kohle ich in jungen Jahren schon für BCAA aus dem Fenster gefeuert habe, kommt mir direkt die Galle hoch! 

Der Clou bei essentiellen Aminosäuren ist nämlich, dass alle nicht essentiellen Aminosäuren aus ihnen gebildet werden können. Um aber optimal funktionieren zu können, benötigt der Körper alle 8 Kandidaten und diese im Idealfall in einem bestimmten Verhältnis. Soll heißen, all die Wirkungen die man BCAA nachsagt stimmen auch…dummerweise aber nicht ohne die 5 anderen Protagonisten. Der Fehler der hier gemacht wird, ist nämlich zu glauben, dass das was ich oben reinschmeiße, auch genauso genutzt wird und dem ist nun mal einfach nicht so. Klar, irgendwelche findigen Werbefritzen werben mit der Patentformel "2:1:1" oder ähnlichem Bullshit mit von mir aus "15.000:1:1" und der unfassbaren Wirkung, die eine Zufuhr ihrer Produkte auf den menschlichen Organismus haben. Blöd nur, dass das was da beworben wird, noch nicht mal mit Stoff zu erreichen wäre. Aber gut, anderes Thema. 

Fakt ist, BCAA alleine sind relativ zweckfrei und werden vornehmlich nur einem helfen, nämlich dem Hersteller…beim Kontostand. Um jetzt direkt eines vorweg zu nehmen, ich höre relativ oft "der und der und Athlet X/Y haben das aber beworben" oder „Athlet X/Y nimmt BCAA schon seit Jahren und schwört darauf“ dazu möchte ich einfach nur folgendes sagen: Nicht alles was beworben wird, stimmt auch und selbst für den Fall, dass BCAA einem Hochleistungssportler während einem massiven Eingriff in den Organismus, wie einer Wettkampfdiät, unter Umständen helfen könnten, wer glaubt dann bitte, dass es sinnvoller wäre nur 3 der essentiellen Aminosäuren zur ergänzen, statt der kompletten 8? An der Stelle gilt es einfach mal den gesunden Menschenverstand zu nutzen, wer das allerdings wissenschaftlich bestätigt haben möchte, wird zu diesem Thema etliche unabhängige Studien im Netz finden. 

Okay, okay…EAA gut, BCAA alleine nicht, aber wo genau kommen denn jetzt die essentiellen Aminosäuren drin vor und macht eine Zufuhr beim Training Sinn? 

Gute Nachricht, alle tierischen Lebensmittel enthalten die besagten 8 Aminosäuren und ja, als Muskelschutz und Energielieferant während harten Workouts ist eine Zufuhr von EAA sehr sinnvoll. Vorausgesetzt, das Verhältnis stimmt. 

„Was bedeutet jetzt Muskelschutz genau?“ – Ganz einfach, Sportler haben einen erhöhten Bedarf an essentiellen Aminosäuren, die am Aufbau von Proteinen und somit natürlich auch am Muskelaufbau beteiligt sind. Der Bedarf an essentiellen Aminosäuren ist während und nach dem Training entsprechend erhöht, weshalb alle EAA reichhaltig verfügbar sein sollten. Werden aber nicht genügend essentielle Aminosäuren zugeführt, so nimmt sich der Organismus diese aus dem vorhandenen Bestand im Körper und was nichts anderes als den Abbau von Muskulatur bedeutet.

Also kann es durchaus Sinn machen EAA zu supplementieren, womit wir aber auch direkt bei einem kleinen Problem wären, denn wer beißt schon während des Trainings in ein saftiges Steak oder wer gönnt sich zwischen den Sätzen einen Eiweiß-Shake? Richtig, das macht niemand und zwar zu Recht, obwohl die Aktion mit dem Steak definitv ein Blickfang wäre.

Deswegen haben wir mit unserem AMINO-BEAST in Pulverform die perfekte Lösung. Es enthält alle 8 essentielle Aminosäuren und ja, damit auch die bekannten BCAA. Alles in, wie bei uns üblich, ausgewogener Dosierung, guter Löslichkeit und Bioverfügbarkeit.

Nun beschweren sich viele über den Geschmack von EAA im Vergleich zu BCAA. Auch hier haben wir natürlich unser Bestes gegeben und den Geschmack so lange getestet, bis er letztlich perfekt war und somit wunderbar während dem Training oder rund herum zu trinken ist.

In diesem Sinne, testet einmal unser AMINO-BEAST und viel Spaß beim Training!
#stayhungry

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Muskelschutz
Intensiver Geschmack
Made in Germany
AMINO-BEAST (EAA - ESSENTIAL AMINO ACIDS) AMINO-BEAST (EAA - ESSENTIAL AMINO ACIDS)
Inhalt 500 Gramm (5,98 € * / 100 Gramm)
29,90 € *