ERNÄHRUNGS-BASICS TEIL 1: Energiebilanz – Traue keiner Bilanz, die du nicht selbst gefälscht hast

Den Start zu unserer Serie „Ernährungsbasics“ gibt die Energiebilanz des Körpers, gefolgt von Makro - und Mikronährstoffe, Stoffwechsel und allem Drum und Dran. Stellenweise wird’s arg chemisch werden und trocken wie ein Backstein. Aber wie heißt es doch so schön, wer nichts weiß, muss alles glauben. Daher machen wir Euch mit diesem Artikel, der in mehrere Teile gesplittet ist mal ein bisschen fit für das Fitness-Endgame. So los geht’s.

Egal was Du mit und in Deinem Körper machst, für alles benötigst du Energie. Man spricht von Energie die für mechanische, elektrische, osmotische und chemische Arbeit benötigt wird. Ja, all das passiert in deinem Körper non-stop von der Wiege bis zur Bahre. Um diese Arbeitsleistung beizubehalten oxidiert der Körper ganz gerne Kohlenhydrate und Fette unter ATP-Bildung. 

Im Klartext: Die Energie, die unsere Körper benötigt kommt aus der Nahrung!

Wenn jetzt die Energiezufuhr größer ist, als das, was der Körper braucht, kriegt „Lauchi“ einen „Bauchi“, soll heißen es wird gespeichert was der Kessel hält: Kohlenhydrate in Form von Glycogen in Lebern, Muskeln und Fettsäuren in Form von Triacteylglyceriden im Fettgewebe. Das ist erstmal nichts Schlechtes, im Gegenteil, wenn Säbelzahntiger oder andere Raubtiere uns früher bedrohten und das Essen knapp war, naja dann war das schon eine ganz gute Sache, wenn man Futter für schlechte Zeiten hatte. Wenn man aber den ganzen Tag wie Gollum vorm PC hockt, ist das nicht nur für die Haltung und Muskulatur bescheiden, sondern auch für die Energiebilanz schlichtweg scheiße, wenn man davon ausgeht, dass die Nahrungszufuhr der Lebensweise nicht angepasst wird. Ein Fakt, dem man Rechnung tragen sollte. Aber was hat das jetzt mit Energiebilanz zu tun? Naja, für einen Erwachsenen ist eine ausgewogene Energiebilanz wichtig, um gesund und vital zu sein. Also das, was man verfeuert, muss man an Holz auch wieder nachlegen. Klingt zunächst logisch, aber hat man langfristig gesehen, wie die meisten Menschen der westlichen Welt, eine erhöhte Energiebilanz sind wir wieder bei „Lauchi“ und „Bauchi“. Übergewicht und Adipositas, also Fettleibigkeit lassen grüßen. Reitet man den Gaul in die andere Richtung ist das auch nicht viel besser, eine negative Energiebilanz führt zu fortschreitendem Gewichtsverlust, was je nach Aussehen dem ein oder anderen vielleicht nicht schaden könnte. Übertreibt man es aber, gehen jede Menge Vorgänge im Körper vor die Hunde. Das an beiden Enden der Angelegenheit massive Essstörungen warten, mit allem was dazu gehört, dürfte jedem klar sein.

Was also ist jetzt die Energiebilanz? Hier ein schöner Lehrbuchsatz: Die Energiebilanz ist die Summe aller Reaktionen im Körper, die Energie verbrauchen oder erzeugen.

Der größte Teil, der durch die eben angesprochenen Oxidationsprozesse erzeugten Energie, wird in Phosphate gepackt. Als wichtigster Energieträger des Zellstoffwechsels hätten wir da Adenosintriphosphat. Weil Adenosintriphosphat aber bescheiden klingt, sagen wir ATP. Danach ist vor allem Kreatinphosphat zu nennen, welches durch die Kreatinase aus Kreatin und ATP gebildet wird und damit nichts anderes ist, als eine Batterie für ATP im Muskel. Wäre doch toll wenn es ein Präparat mit hervorragender Qualität, Löslichkeit und Geschmack gäbe, was unter anderem den Kreatinspiegel anhebt und dadurch dem Muskel mehr Energie zur Verfügung stellt. Also wenn es so ein Präparat bei Predator Food gäbe würde ich es jetzt glaube ich hier einblenden.

4260551880063-1

Na so ein Zufall aber auch, aber weiter im Text. Nicht alles was an Energie erzeugt wird, wird gespeichert, manches wird auch als Wärme abgegeben. Irgendwie muss man ja auf Temperatur bleiben. Man könnte also sagen, Skandinavierinnen sind deshalb so attraktiv, weil sie frieren und deshalb mehr Energie in Wärme umgewandelt wird. Somit hat Speck keine Chance. Hm, schönes Anwendungsbeispiel irgendwie…aber ich schweife schon wieder ab, pardon. 

Merke: Die Umwandlung der chemischen Energie aus Lebensmitteln in Wärme und ATP nennt man Energieumsatz

Wenn wir uns Kollege Wärmeproduktion nun anschauen, dann kann man sagen, er ist so ein bisschen essentiell, ein wenig obligatorisch und etwas regulierend. Warum? Essentiell deshalb, weil er aus dem Verbrauch und der Wiedererzeugung von ATP entsteht, damit läuft er in anabolen und katabolen Zyklen ab, die man nicht nur, aber eben auch zur Erneuerung von Gewebe braucht. Obligatorisch weil es ein paar molekulare Transportprozesse gibt die Energie verbrauchen. Jetzt wird’s kurz chemisch. In allen Zellen hast du die so genannte Na+/K+-ATPase und die wiederum liefert die Voraussetzung für die Erregbarkeit von Nervenzellen sowie die Aufnahme von Nährstoffen (z.B. Aminosäuren) in die Zellen hinein. Außerdem haut der Kollege mit 20-40 Prozent Anteil an der Energie des Ruheumsatzes voll auf den Putz. Ruheumsatz, was ist das jetzt? Naja damit bezeichnet man den Energieverbrauch, welchen Du hast, wenn Du einfach nur ein Stück atmende Materie wärst. Zu gut Deutsch: Alle Vitalfunktionen laufen, aber Bewegung findet keine statt. Daher auch der Name. Zu guter Letzt kommen wir zur regulatorischen Wärmeproduktion. Wenn’s kalt ist, muss die Temperatur angehoben werden. Wenn’s warm ist, muss sie gesenkt werden. So weit, so gut. Heißt in der Praxis z.B., dass Zittern die Skelettmuskeln belastet, was wiederum eine Menge ATP raushaut und damit steigt die Körpertemperatur. Da wären wir wieder beim Skandinavien-Beispiel, aber bleiben wir beim Thema. Die Wärmeproduktion in der Zelle wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, die neben dem Makrostoffwechsel oder genauer dem Protein-, Kohlenhydrat- und Fettmetabolismus, auch den O2 Verbrauch ankurbeln und damit die Körpertemperatur steigern. 

Obacht ihr Buben und Strolche: Die Maßeinheit für Energie war kJ (Kilojoule) und ist kcal (Kilokalorie), hierbei gilt 1 kcal = 4,184 Kj oder 1 Kj = 0,239 kcal.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Volle Power
Optimal dosierter Mix
Made in Germany
KREA-BEAST - KREATIN, BETA-ALANIN & BETAIN  (MHD 04.09.2019) KREA-BEAST - KREATIN, BETA-ALANIN & BETAIN...
Inhalt 375 Gramm (7,97 € * / 100 Gramm)
29,90 € *